Nachhaltigkeitsbericht 2017

Vielfalt und Chancengleichheit

Wir fördern Vielfalt aus Überzeugung. In der Charta unseres Unternehmens haben wir diesen Anspruch festgeschrieben. Wir verurteilen strikt jede diskriminierende Handlung in allen Situationen des Berufslebens. Alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind gleichberechtigt – ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, ihres Alters und ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Identität und Orientierung, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer politischen Anschauungen, ihrer nationalen oder sozialen Herkunft oder anderer Faktoren. Im Jahr 2017 gab es bei 50Hertz keine Fälle von Diskriminierung.

Charta der Gleichstellung


Wir bieten Frauen und Männern gleiche Chancen. Dazu bekennen wir uns mit unserer Unterschrift unter die „Charta der Gleichstellung“ der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE). Wir fühlen uns dem „Fair Share“-Gedanken verpflichtet. Diesem zufolge wollen wir den Frauenanteil in den bei 50Hertz vorkommenden Berufsbildern genauso hoch halten wie außerhalb des Unternehmens. Unsere firmeninterne Initiative „50:50 – das Frauennetzwerk“ fördert die Weiterentwicklung persönlicher und beruflicher Kompetenzen sowie die Präsenz und Einflussnahme von Frauen bei 50Hertz. Zum 6. Juli 2017 trat das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) in Kraft. Wir haben den ersten Bericht zur Gleichstellung und Entgeltgleichheit abgegeben.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden bei uns ein familienfreundliches Arbeitsumfeld vor. In diesem können sie ihr Arbeits- und ihr Privatleben in Einklang bringen. Dies haben wir in einer Betriebsvereinbarung zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie verankert. Diese regelt Fragen zu Elternzeit, Unterstützungsleistungen, flexiblen Arbeitszeiten, zu Sonderurlaub und Sabbaticals sowie zur beruflichen Förderung. Ende 2017 befanden sich 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Eltern- und Pflegezeit. Im 50Hertz Netzquartier haben wir eine Kindertagesstätte eingerichtet. Wir haben dieser Kita den Namen „Energiebündel“ gegeben. In ihr wird der Nachwuchs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreut. Wir bieten gleichzeitig einige Plätze für Kinder aus dem Umfeld des Wohn- und Arbeitsquartiers um unseren Unternehmenssitz an. Derzeit sind 20 Kinder von Mitarbeitern und fünf aus der Nachbarschaft in Betreuung. Darüber hinaus wurde für kurzzeitige Betreuungsengpässe ein Eltern-Kind-Büro eingerichtet.

Inklusionsvereinbarung

Den Anspruch auf Vielfalt und Chancengleichheit garantieren wir bei 50Hertz auch Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen. Wir räumen ihnen die gleichen Chancen wie Kolleginnen und Kollegen ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen ein. Gemeinsam mit der Schwerbehindertenvertretung, dem Betriebsrat und dem Sprecherausschuss haben wir 2013 eine Inklusionsvereinbarung verabschiedet. In dieser wurden Maßnahmen festgeschrieben, um Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen im Arbeitsleben zu fördern. Ein internes Inklusionsteam begleitet die Umsetzung dieser Vereinbarung. 2017 betrug der Anteil schwerbehinderter und gleichgestellter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an unserer Belegschaft 2,8 Prozent. Abhängig von den arbeitsplatzspezifischen Anforderungen in den kaufmännischen und technischen Bereichen soll die Quote künftig schrittweise weiter erhöht werden. 2017 wurde eine Kooperation mit dem Annedore-Leber-Berufsbildungswerk geschlossen, in deren Rahmen eine schwerbehinderte Auszubildende ihre Praxiseinsätze bei 50Hertz absolviert.