Nachhaltigkeitsbericht

Vergütung und Sozialleistungen

GRI 102-38, GRI 102-41

Eine faire Entlohnung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie attraktive Zusatzleistungen sind für 50Hertz selbstverständlich. Die Vergütungssysteme werden bedarfsgerecht weiterentwickelt, um auch künftig ein attraktiver Arbeitgeber für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu bleiben. Die IG BCE verhandelt gemeinsam mit dem Arbeitgeberverband Energie- und versorgungswirtschaftlicher Unternehmen e.V. (AVEU) die Tarifverträge. Eine anforderungsund leistungsgerechte Vergütung unabhängig vom Geschlecht wird durch umfangreiche betriebliche Sozialleistungen und das Angebot einer betrieblichen Altersversorgung ergänzt.

Zusätzlich besteht für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, im Rahmen eines Aktienprogramms der Elia-Gruppe am Erfolg des vorherigen Geschäftsjahres teilzuhaben. Bereits zum sechsten Mal wurden 2018 jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter bis zu 24 Aktien zu einem vergünstigten Preis angeboten. Knapp 58 Prozent der berechtigten Bezugspersonen machten von dem Angebot Gebrauch.

Transparent und freiwillig legt 50Hertz im Konzernabschluss die Gesamtbezüge der Geschäftsführung offen und weist die fixe und variable Gesamtvergütung sowie betriebliche Altersversorgung und sonstige Leistungen zu Gunsten der Geschäftsführung aus. In der Erklärung zur Unternehmensführung werden die Grundzüge des Vergütungssystems mit Angaben erläutert.

Der Faktor der Vergütung des höchstbezahlten Mitarbeiters gegenüber dem Median der Jahresgesamtvergütung aller Beschäftigten beträgt 8,2.

Anreizsysteme

Die Vergütung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beinhaltet erfolgs- und leistungsabhängige Elemente, die einen Anreiz zur Erreichung der gemeinsamen Unternehmensziele sowie der daraus abgeleiteten individuellen Ziele bieten. Einige Ziele betreffen auch das Umfeld der nachhaltigen Unternehmensführung, wie beispielsweise die Einhaltung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz oder auch erfolgreiche gesellschaftliche Dialoge.