Nachhaltigkeitsbericht

Vielfalt und Chancengleichheit

GRI 405-1, GRI 405-2, SDG5, SDG8

50Hertz verpflichtet sich aus Überzeugung und in Übereinstimmung mit dem ILO-Übereinkommen 111 zur Förderung von Vielfalt und verurteilt strikt jede diskriminierende Handlung in allen Situationen des Berufslebens. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ungeachtet ihrer ethnischen Herkunft, ihres Alters und Geschlechts, ihrer sexuellen Identität, ihrer Religionszugehörigkeit, ihrer politischen Anschauungen, ihrer nationalen oder sozialen Herkunft oder anderer Faktoren gleichberechtigt. Im Berichtsjahr ist 50Hertz der Charta der Vielfalt, einer Arbeitsinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen, beigetreten und bekräftigt so eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur.

Im Berichtsjahr 2018 ist 50Hertz der Charta der Vielfalt, einer Arbeitsinitiative zur Förderung von Vielfalt in Unternehmen und Institutionen, beigetreten und bekräftigt so eine offene und wertschätzende Unternehmenskultur. Insbesondere gleiche Chancen für Männer und Frauen: Dieses Ziel ist in der von 50Hertz unterzeichneten „Charta der Gleichstellung“ der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) verankert. Das Unternehmen fühlt sich dem „Fair Share“-Gedanken verpflichtet und strebt an, dass der Frauenanteil in den bei 50Hertz vorkommenden Berufsbildern genauso hoch ist, wie außerhalb des Unternehmens. Zum 31.12.2018 betrug der Anteil von Frauen im Management 9 Prozent, auf der 2. Führungsebene knapp 17 Prozent, im Aufsichtsrat 17 Prozent und in der Geschäftsleitung null Prozent (20 Prozent zum 30.09.2018) . Die firmeninterne Initiative „50:50 – das Frauennetzwerk“ hat sich zum Ziel gesetzt, die Weiterentwicklung persönlicher und beruflicher Kompetenzen sowie die Präsenz und Einflussnahme von Frauen bei 50Hertz zu fördern. Zum 6. Juli 2017 trat das Entgelttransparenzgesetz (EntgTranspG) in Kraft. Die 50Hertz Transmission GmbH hat den ersten Bericht zur Gleichstellung und Entgeltgleichheit in der Anlage zum Lagebericht 31. Dezember 2017 abgegeben.

Vielfalt und Chancengleichheit bei 50Hertz zu fördern heißt auch, Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen die gleichen Chancen einzuräumen wie Kolleginnen und Kollegen ohne gesundheitliche Beeinträchtigungen. Mit dem Betriebsrat, dem Sprecherausschuss und der Schwerbehindertenvertretung wurde bereits 2013 eine Inklusionsvereinbarung getroffen. In ihr sind Maßnahmen festgeschrieben, um Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen im Arbeitsleben zu fördern. Ein internes Inklusionsteam ist dafür zuständig, diese Vereinbarung zu implementieren und zu begleiten. Im Geschäftsjahr betrug der Anteil schwerbehinderter und gleichgestellter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unserer Belegschaft 2,3 Prozent. Insgesamt waren im Berichtsjahr 10 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Einschränkungen im Unternehmen beschäftigt. In Abhängigkeit von den arbeitsplatzspezifischen Anforderungen in den kaufmännischen und technischen Bereichen soll die Quote künftig sukzessive weiter erhöht werden. 2017 wurde dazu eine Kooperation mit dem Annedore-Leber-Berufsbildungswerk geschlossen und eine Auszubildende mit Beeinträchtigungen integriert. Im Geschäftsjahr wurde eine Kooperation mit der AfB gGmbH zur Entsorgung von IT-Client-Hardware geschlossen. Das anerkannte Inklusionsunternehmen bietet behinderten Menschen einen Arbeitsplatz und leistet durch die Aufbereitung und Vermarktung von gebrauchten IT-Geräten einen Beitrag zur Vermeidung zusätzlicher CO2-Emissionen. Im Jahr 2018 gab es keine Fälle von Diskriminierung.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

GRI 401-1, G4-EUS-EU15

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von 50Hertz profitieren von einem familienfreundlichen Arbeitsumfeld und der Möglichkeit eine Work-Life-Balance zu schaffen. Um Müttern und Vätern die notwendige Flexibilität für die Kinderbetreuung zu geben, gilt unter anderem eine Betriebsvereinbarung zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Sie regelt Fragen zu Elternzeit, Unterstützungsleistungen, flexiblen Arbeitszeiten, zu Sonderurlaub und Sabbaticals sowie beruflicher Förderung. Im 50Hertz Netzquartier befindet sich zudem eine Kindertagesstätte, die für den Nachwuchs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vorgesehen ist und auch Plätze für Kinder aus dem Umfeld des Quartiers bietet. Darüber hinaus wurde für kurzzeitige Betreuungsengpässe ein Eltern-Kind-Büro eingerichtet.

Elternzeit

GRI 401-3

Elternzeit  
Anzahl Mitarbeiter in Eltern- und Pflegezeit 13
davon männlich 3
davon weiblich 10
Anzahl Mitarbeiter in Elternzeit 01.01.2018–31.12.2018 78
davon männlich 53
davon weiblich 25

Diagramme zu Austritten und neuen Angestellten bei 50Hertz

Gemeinsam mit dem Gesamtbetriebsrat und der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE) wurde eine Vereinbarung zur Förderung und zum Erhalt der Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geschlossen. Sie schafft die Grundlage für personalpolitische Maßnahmen, mit denen den Auswirkungen des demografischen Wandels begegnet werden soll. Das Ziel: Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen ihre Tätigkeiten ohne Einschränkungen bis zum regulären Renteneintritt ausführen können.

Prozentsatz der Rentenübergange in den nächsten 5 Jahren M W
 Gesamt 50Hertz Transmission 5,7 % 1,2 %
 Geschäftsführer 0 % 0 %
 Abteilungsleiter 12,82 % 0 %
 Vorgesetzter 6,33% 0 %
 Angestellte 5,31 % 1,3 %